arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Wer wir sind

Vor Ort Für Sie da! Menschen von nebenan

Wir sind Nachbar*innen. Wir sind Sozialdemokrat*innen. Wir sind Ansprechpartner*innen für Ihre Anliegen, Ideen und Sorgen. Wir kümmern uns vor allem um kommunalpolitische Themen, um die „kleinen“ Dinge des Alltags.

Wir setzen uns für lebenswerte Quartiere ein, in denen Platz ist für Jung und Alt, Familien und Singles, Wohlhabende und „kleine“ Leute, Alteingesessene und Quiddjes! Hamburg ist eine Stadt, in der alle Menschen leben können. Eine Stadt des Zusammenhalts und des Miteinanders.

Das zu erhalten oder zu erreichen, ist nicht immer leicht und manchmal entstehen dabei Konflikte. Gerade in Barmbek-Nord, wo so vieles im Wandel ist. Aber genau dann müssen wir zusammenkommen, diskutieren und einen Lösungsweg finden, in dem alle Interessen angemessen berücksichtigt werden. Politik entsteht nicht in Hinterzimmern. Politik entsteht erst im Austausch. Nur gemeinsam gestalten wir unsere Stadt.

Deshalb sind wir vor Ort für Sie da. Kommen Sie zum kommunalpolitischen Stammtisch, zu unseren Infoständen oder Veranstaltungen. Auch die Distriktsversammlungen stehen Ihnen in der Regel offen.

Vorstand der SPD Barmbek-Nord/Dulsberg

(Foto: SPD Barmbek-Nord/Dulsberg. V.l. Antje Günther, Carina Blust, Jan-Ole Werner, Katharina Schütze, Annette Czaika-Haas, Heinrich Preuß, Sarah Timmann, Rüdiger Wendt, Verena Blix, Rainer Hagelstein)

Der Distrikt Barmbek-Nord/Dulsberg hat auf einer Vollversammlung am 22.02.2018 seinen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurden Rüdiger Wendt als Vorsitzender und Verena Blix als seine Stellvertreterin im Amt bestätigt. Als neue Kassiererin wurde Antje Günther gewählt.

Außerdem wählte die Versammlung sieben Beisitzer: Annette Czaika-Haas, Carine Blust, Rainer Hagelstein, Heinrich Preuß, Katharina Schütze, Sarah Timmann und Jan-Ole Werner.

Der Vorstand hat das Ziel, die Präsenz in den Stadtteilen weiter zu erhöhen und gute sozialdemokratische Arbeit zu leisten. Im letzten jähr wurde mit großem Erfolg das erste Sommerfest veranstaltet, das in den kommenden Jahren wiederholt werden soll.